individuell – effektiv – unabhängig – nachhaltig

Ganzheitliches Sein

Im ganzheitlichen Sein geht es darum, das Metaphysische in das Physische einfließen zu lassen, unter Berücksichtigung aller ganzheitlichen Prinzipien, aller natürlichen Gesetzmäßigkeiten.

Durch irdisch erworbenes Wissen und Eindrücke, durch Zwänge und Druck im Alltag, können Lebensenergien in ihre Umkehr geraten. Mit einer ganzheitlichen Betrachtungsweise gilt es, diese Energien wieder in ihren lebensbejahenden Fluß zu bringen.

In der Ganzheitlichen Betrachtungsweise, die ich zusammengestellt habe, werden unterschiedliche Fragmente (Wissenschaften,  Philosophien, eigene Erfahrungen, Metaphysisches/Spiritualität) zusammengebracht, miteinander verknüpft. 

Diese ganzheitliche Betrachtungsweise ist für mich wie eine Landkarte in meiner Arbeit mit mir selbst und mit den Menschen, mit meiner Umwelt. Sie bringt  in der Anwendung immer wieder erstaunliche Phänomene ins Rollen, die an Wunder grenzen, würden die neuen Erungenschaften der Forschung diese Phänomene nicht mehr und mehr erklärbar machen. 

Diese Landkarte, gebe ich gerne weiter an Menschen, die sich selbst und die Welt neu erfahren und entdecken wollen.